Kontakt/Impressum Aktuell Termine Karten Anfahrt Archiv DerVerein Bannoserkeller Theater Gaesteforum Links

Bannoser - Drama-Gruppe 

Bannoser spielen „Honig im Kopf“ – Vorverkauf hat begonnen

Im kommenden März spielt unsere Drama-Gruppe das durch den Kinofilm mit Till Schweiger und Didi Hallervorden bekannt gewordene Stück „Honig im Kopf“.

Eine berührende Geschichte über Verlust, Familie und (vergehende) Erinnerung, die ein aktuelles Thema auf behutsame Weise erzählt. 2014 bewegte die Geschichte bereits ein Millionenkinopublikum. Autor und Bühnenleiter Florian Bettermann hat sie mit viel Wärme und Sinn für Humor adaptiert – und dort ist sie nicht minder wirkungsvoll. Der Vorhang zur Premiere der Tragikomödie hebt sich am Samstag, dem  07. März 2020 um 20 Uhr. Weitere Aufführungen finden am 13./14.; 20./21. und am 27./28. März 2020 ebenfalls um 20.00 Uhr im Bannoser Theater statt.

Die Karten zu den Veranstaltungen gibt es ab sofort in der bekannten Vorverkaufsstelle im Otto Shop von Anita Eidenmüller zum Preis von 11 €.

Michael

Zum Inhalt:

„Alles was ich über die Krankheit meines Opas weiß, weiß ich von meinem Arzt Dr. Ehlers. Mein Opa hat Alzheimer. Die Menschen, die das haben, vergessen unheimlich viel. Klar, ich vergesse auch manchmal etwas, aber bei meinem Opa ist das anders...“

Ihren Großvater Amandus liebt Tilda über alles und auch Amandus hat eine sehr enge Bindung zu seiner kleinen „Principessa“. Als sich bei Amandus, kurz nach der Beerdigung seiner Frau, erste Anzeichen einer Demenzerkrankung erkennen lassen, zieht er zu seinem Sohn Niko und dessen Familie. Die ohnehin nicht intakte Beziehung zwischen Niko und seiner Frau Sarah wird durch Amandus rapiden geistigen Verfall zusätzlich auf die Probe gestellt. Während Sarah, vielbeschäftigte Werbefrau, zusehends genervt ist, kann Niko die Krankheit seines Vaters nur schwer akzeptieren und versucht sie auszublenden.  Als einzige schafft es Tilda, ihrem Großvater mit Verständnis zu begegnen. Nachdem Niko und Sarah schließlich entscheiden, Amandus in einer Pflegeeinrichtung anzumelden, entführt Tilda ihn kurzerhand auf eine abenteuerliche Reise nach Venedig – die Stadt, in der er einst so glücklich war...

Zusätzliche Informationen